Kathrin Karola Viergutz

Das Östliche Ringgebiet ist ein citynahes Wohngebiet in Braunschweig, ein Stadtquartier aus der Kaiserzeit, zwischen Staatstheater und Prinz-Albrecht-Park. Das "Östliche" ist geschichtsträchtig und doch modern, zart und doch aufregend, erhaben und doch bodenständig. Kurz: Das Östliche ist einfach wunderschön und fast jede:r Braunschweiger:in hat schon mal heimlich geschaut, ob dort eine Wohnung frei ist :)

Da ist es kein Wunder, dass Menschen, die im Östlichen leben, ihre Zeit gerne dort verbringen. Mit Spaziergängen, mit einem Schnack in der Nachbarschaft oder einfach zuhause im Wohnzimmer mit den sanft knarzenden Holzdielen und dem Stuck an der Decke.

Doch es gibt etwas, womit Menschen im Östlichen leider auch viel Zeit verbringen: Mit der Suche nach einem Parkplatz. Das Östliche ist zwar hübsch anzusehen, aber jeden Abend nach Feierabend erstmal 15 Minuten lang durch die Straßen cruisen um dann zehn Minuten vom endlich gefundenen Parkplatz nach Hause zu laufen ist auch nur was für die ganz Harten.

Durch so viel Parksuchverkehr entstehen Lärm, Abgase und nicht zuletzt ein hoher Zeitverlust. Diese 15 Minuten Parkplatzsuche im Östlichen könnten wir doch viel besser investieren, um bei Erna&Käthe einen Himbeer-Korkant-Becher zu essen. Wenn außerdem weniger Fahrzeuge am Straßenrand und auf den Gehwegen parken würden, könnten wir viel entspannter mit dem Eisbecher in der Hand flanieren und die hübschen Erker und filigranen Verzierungen an den Häuserfassaden bewundern. Wirklich, macht das mal! Im Östlichen nach oben schauen lohnt sich immer.

Was können wir also tun, um das Östliche Ringgebiet in Braunschweig lebenswerter und menschengerechter zu machen?

Mehr Informationen unter: www.oestliches.de